So kannst du jetzt Kleider oder Röcke im Herbst tragen
- ohne zu frieren

von Ronja - Forstbeule & Rock Trägerin
10. September 2021

Der Herbst kommt und mit ihm auch die kälteren Temperaturen. Doch ihr habt keine Lust eure Röcke und Kleider in den Winterschlaf zu schicken? Obenrum kann man Röcke gut mit einem Pulli oder Mantel kombinieren, aber was macht man an den Beinen? Schwarze Feinstrumpfhosen sind leider viel zu kalt, obwohl sie zu den meisten Outfits sehr gut passen. Schwarze Thermostrumpfhosen sorgen für warme Beine, jedoch sind sie blickdicht. Zu den meisten Outfits passen komplett schwarze Beine nicht.

Unser Geheimtipp für den Herbst

Ganz einfach - kauft euch die Kombination aus beidem! Eine Strumpfhose mit Feinstrumpfoptik und innen flauschig warmen Thermo. Genau das kann die Strumpfhose Fleecette. Für mich war das ein echter Game Changer - eine warme Feinstrumpfhose! Die Fleecette besitzt ein kuscheliges Feece, einen bequemen Bund (für mich ganz wichtig, nichts ist nerviger als ein einschneidender Bund) und sie ist zudem auch noch sehr robust. Meine anfänglichen Befürchtungen waren, dass sie an den Beinen aufträgt durch das dicke Fleece. Aber das tut sie überhaupt nicht, die Beine sehen auch mit einer Fleecette absolut unverändert aus.

Zur Fleecette

Damit sind der Outfit Vielfalt keine Grenzen mehr gesetzt und es gibt nie mehr das Dilemma vor dem Keiderschrank, ob man trotz Kälte ein Kleid tragen soll. Es ist nicht mehr notwendig Stiefel zu tragen, damit die Waden schön warm sind. Mit Sneakern oder Stiefeletten lassen sich Röcke nun auch ohne zu frieren kombinieren. Viele Style Ratgeber empfehlen Maxiröcke im Herbst, denn so kann eine Thermostrumpfhose gut versteckt werden. Für den perfekten Herbst Look könnt ihr mit der Fleecette einfach zwischen Mini, Midi oder Maxi Rock wählen, ohne euch Gedanken über die Kälte zu machen.